Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Immunsystem selbst stärken

Wir befinden uns aktuell am Anfang der Erkältungssaison. Von Oktober bis April haben Krankheitserreger besonders leichtes Spiel – das gilt auch für das Corona-Virus. Die gute Nachricht: Sie können Ihr Immunsystem mit einer gesunden Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft stärken. Wir zeigen Ihnen, welche Vitamine und Spurenelemente jetzt besonders wichtig sind.

Vitamin A

Ist unter anderem für die Reifung der Immunzellen in unserem Körper wichtig. Besonders die entzündungshemmenden Zellen brauchen Vitamin A, um wachsen zu können. Gleiches gilt für die Epithelzellen in unserem Darm. Sind sie intakt, können sie ihrer Aufgabe, Giftstoffe, Krankheitserreger und Co. im Verdauungstrakt abzuwehren, gewissenhaft nachkommen.

Lebensmittel:

  • Kalbsleber
  • Grünkohl
  • Karotten
  • Leberwurst
  • Petersilie
  • Getrocknete Aprikosen
  • Wirsing

 

Wissenswertes:

  • Vitamin A heißt auch Retinol, Retinal, Retinsäure oder Retinylester. Die Vorstufe Provitamin A ist auch unter den Bezeichnungen Betacarotin und Lyopin bekannt.
  • Vitamin A ist fettlöslich. Das bedeutet, dass Sie immer ein wenig Öl zu den Lebensmitteln geben müssen, damit der Körper das Vitamin aufnehmen kann.
  • Schwangere sollten keine Nahrungsergänzungsmittel mit Betacarotin und Retinoiden einnehmen, da eine Überdosierung mit Vitamin A besonders in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten zu Wachstumsstörungen, Hautveränderungen und Leberschäden beim Baby führen kann.

 

Vitamin B6

Ist an etwa 100 Reaktionen in verschiedenen Bereichen unseres Stoffwechsels beteiligt. Außerdem ist es wichtig für die Immunabwehr, also unsere Antikörper und Antigene.

Lebensmittel:

  • Vollkorngetreide
  • Hasel- und Walnüsse
  • Rote Paprika
  • Sardinen
  • Makrelen
  • Schweinefleisch
  • Trockenfrüchte

 

Wissenswertes:

  • Vitamin B6 steht für verschiedene vitaminwirksame Verbindungen: Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal.
  • Es ist wasserlöslich, licht- und hitzeempfindlich.
  • Ein Vitamin-B6-Mangel ist selten. Alkoholmissbrauch, Lebererkrankungen, die Einnahme der Antibabypille und Medikamente gegen Epilepsie und Asthma können aber den Bedarf an Vitamin B6 erhöhen.

 

Vitamin C

Ist bekannt dafür, das Immunsystem zu stärken. Das liegt vor allem an der antioxidativen Wirkung. Das Vitamin kann im Körper zudem freie Radikale abfangen, die unsere Zellen schädigen.

Lebensmittel:

  • Sanddorn
  • Paprika
  • Schwarze Johannisbeeren
  • Petersilie
  • Zitrusfrüchte
  • Kartoffeln

 

Wissenswertes:

  • Vitamin C wird auch Ascorbinsäure genannt.
  • In Industrieprodukten ist es oft als Antioxidationsmittel zugesetzt: E300 bis E304, E315 und E316.
  • Raucher benötigen eine höhere tägliche Zufuhr von Vitamin C, weil sie größere Stoffwechselverluste haben.

 

Zink

Ist am Zellwachstum, aber auch an vielen Stoffwechselvorgängen z. B. im Immunsystem beteiligt. Bei einem Zinkmangel sind sogenannte Fresszellen, die bei einer Erkältung die Krankheitserreger an vorderster Front bekämpfen, geschwächt. Die Lymphozyten sind eine Untergruppe der weißen Blutkörperchen und ebenfalls  verantwortlich für unsere Immunantwort. Haben wir zu wenig Zink im Körper, sinkt die Zahl der Lymphozyten, was sich negativ auf unsere Abwehrkräfte auswirkt.

Lebensmittel:

  • Rind- und Schweinefleisch
  • Käse
  • Milch
  • Eier
  • Cashew- und Pekannüsse
  • Weizen- und Roggenkeimlinge
  • Bananen

 

Wissenswertes:

  • Zink unterstützt die Wundheilung. Deshalb ist es oft auch in Wundcremes enthalten.
  • Auch Zahncremes, Mundwässern und Haftcremes ist oft Zink zugesetzt.

 

Eisen

Ist wie Zink ein Spurenelement und mitverantwortlich für den Sauerstofftransport im Blut. Ein Eisenmangel kann zu den gleichen Problemen führen wie ein Zinkmangel: Die Fresszellen sowie Lymphozyten sind nicht aktiv genug oder nicht in ausreichender Zahl vorhanden, um unseren Körper vor Krankheitserregern zu schützen.

Lebensmittel:

  • Fleisch (Rindfleisch)
  • Nüsse
  • Kürbiskerne
  • Eier
  • Hirse
  • Haferflocken
  • Linsen
  • Samen

 

Wissenswertes:

  • Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen. Sollten Sie Eisen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen, trinken Sie dazu ein Glas Orangensaft.

 

gesund leben Tipp

Das Zusammenspiel macht’s aus

Um das Immunsystem zu stärken, sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten – viel Obst und Gemüse, täglich Milch und Milchprodukte und nur gelegentlich Fleisch und Fisch. Je vielfältiger die Auswahl, desto besser.

 

Ascensia_ContourNext_mobil-Bottom_2020-11
Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden

Immer frisch informiert

Angebote, Neuigkeiten, Coupons und mehr erhalten Sie mit unserem regelmäßigen Newsletter.

Newsletter abonnieren
gesund leben Apotheken
Logo
Über 2.000 mal in Deutschland

Rund 2.100 gesund leben Apotheken haben sich zusammengeschlossen. Exzellente pharmazeutische Beratung und moderne Gesundheits-Services sorgen in jeder gesund leben-Apotheke dafür, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sicher ist sicher
Ihre Daten sind bei uns sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verbindlicher Festpreis für die Abrechnung der Apotheke mit der Krankenkasse bei Abgabe des Produkts auf Rezept, wobei der Krankenkasse ein Rabatt von 5 % auf diesen verbindlichen Festpreis zu gewähren ist.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen
0,00€
Warenkorb bearbeiten

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie bequem zwischen Abholung und Botendienst

Unsere Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:00
Dienstag 08:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 18:00
Donnerstag 08:00 - 18:00
Freitag 08:00 - 18:00
Samstag 08:00 - 11:00
Sonntag geschlossen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Notdienst-Apotheke finden